Manuelle Medizin

Manuelle Medizin

Das Wort „Rheuma“ ist ein Sammelbegriff für Erkrankungen, die mit Schmerzen, Funktionsstörungen oder Entzündungen am Bewegungsapparat einhergehen. Es handelt sich in der Regel um Krankheiten, die nicht primär operiert werden müssen. Gewisse Krankheiten können auch das Bindegewebe oder innere Organe wie Lunge, Nieren oder Blutgefässe befallen. Man unterscheidet über 400 verschiedene Krankheitsbilder. Alle Altersklassen können betroffen sein.


Die Rheumatologie kann heute Krankheiten, die früher zu Invalidität geführt haben, beherrschen. Beispiele häufiger Krankheitsbilder: Rückenschmerzen („Ischias“, Hexenschuss, Bandscheibenvorfall), Arthrose (Knorpelabnützung), Schulterschmerzen, Tennisellbogen, Achillessehnenentzündung, Fibromyalgie, Rheumatoide Arthritis (Polyarthritis), Bechterew, Sklerodermie, Lupus erythematodes, Polymyalgia rheumatica, Gicht, Osteoporose.


Meine Schwerpunkte:

  • Rücken - und Nackenschmerzen
  • Triggerpunktbehandlung, Weichteiltechniken